• Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg e.V.

Termine

Verpasse unsere jüngsten Aktivitäten nicht!

Offene Taschenwerkstatt 1000 722 femwerkstatt.de
Tschüss Kubus

Offene Taschenwerkstatt

Tschüss Kubus

Tschüss Kubus

Nach vier Wochen Ausstellung in der Künstlerwerkstatt des L6 verabschiedeten wir uns am Samstag, den 23.11.2019 vom wunderbaren Kubus, in dem genau 61 Taschen viele Besucher*innen empfingen. Wir feierten noch einmal die Tascheninstallation und ihre Geschichten. Nun ist der Kubus abgebaut und die Taschen finden sich wieder im Feministischen Zentrum auf dem Grether-Gelände (Faulerstraße 20, 79098 Freiburg).

Neue, alte Uhrzeit: Die offene Taschenwerkstatt ist ab Januar freitags von 11:30 bis 13 Uhr.

Thema am 24.01.2020: Workshop „Do it yourself: dein Stadtrundgang zur Frauengeschichte“.


 

Polychore: Interkulturelles Frauencafé 1024 683 femwerkstatt.de

Polychore: Interkulturelles Frauencafé

Einladung zu unserem nächsten Frauencafé
Ein interkulturelles Frauencafé für alle Frauen die Lust haben auf mehr: Information – Gesundheit – Spaß – Austausch
*Mit Kinderbetreuung

Wann: Samstag, 01.02.2020 / von 11 bis 13:30 Uhr

Thema: Ausstellung „Poesie des Nähens“

Wir treffen uns um 11:00 Uhr im Feministischen Zentrum. Um 11:30 Uhr machen wir uns gemeinsam auf dem Weg zur Ausstellung „Poesie des Nähens“, die in der Galerie der Volkshochschule stattfindet. Um 12 Uhr bekommen eine Führung. Nach der Ende der  Ausstellung wollen wir gemeinsam Kaffee trinken gehen und uns austauschen.

Wo: Start 11:00 Uhr im Feministischen Zentrum, Faulerstraße 20 

„Poesie des Nähens“ (Conflict Textiles)
„In Zusammenarbeit mit dem Conflict Textiles Archiv der Ulster University, Pakt e.V., dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. und weiteren Kooperationspartner/-innen – Ab Mitte Januar ist in der VHS-Galerie eine Auswahl sog. „Arpilleras“ (textile Bilder) aus verschiedenen Ländern zu sehen. Diese setzen sich mit dem Leben in politischen Krisen- und Konfliktsituationen auseinander und bilden dies zum Teil ab. Die Textilbilder geben dabei Dingen und Erfahrungen eine Stimme, die mit Worten nicht ausgedrückt werden können. Das Erstellen der Bilder ist Teil der Verarbeitung des Erlebten. Je nach Herkunftsland und Situation sind die Werke in unterschiedlichen Techniken (Arpilleras, Quilts und Wandteppiche) gefertigt worden. Die gezeigten Werke (sowie viele mehr) sind im Archiv für Conflict Textiles an der Ulster University in Nordirland erfasst.“ (Info von der Website der Volkshochschule)

Kontakt: info@femwerkstatt.de

Polychore ist ein Projekt zu Kultur- und Lebensfragen von und für geflüchtete Frauen. Das Café an jedem ersten Samstag im Monat ist offen für alle interessierten Frauen aus Freiburg und der Region.

Veranstaltet von: Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg e.V.

Unterstützt von:

Frauengeschichte(n) in der Vorstadt 667 1000 femwerkstatt.de
Fischerau in Freiburg: einst Rotlichgebiet

Frauengeschichte(n) in der Vorstadt

Frauengeschichte(n) in der Vorstadt – ein historischer Stadtrundgang mit der Feministischen Geschichtswerkstatt.

Fischerau in Freiburg: einst Rotlichgebiet

Fischerau in Freiburg: einst Rotlichgebiet

Rund um den Adelhauser Platz gibt es viel zu entdecken: Wir machen u.a. Station am ersten Mädchengymnasium und dem Wohnhaus von Margaretha Wohlfahrtin, erzählen vom Rotlichtbetrieb in der Fischerau und natürlich auch von den Mystikerinnen des Klosters Adelhausen.

Referentin: Birgit Heidtke

Daten: Freitag 13.3. um 15 Uhr. / Dauer: 2 Std.

Ort: Adelhauser Klosterplatz, Eingang Kirche.

Eintritt: Spenden erbeten!

Veranstaltet von Feminstischer Geschichtswerkstatt Freiburg e.V.