• Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg e.V.

Wahlheimaten AZ-Nr. 20507

Authentisch und klar

Eine Tasche für wagnerova

gepackt von wagnerova

Tasche für wagnerova

Um ja keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Eine rote Stofftasche mit der Aufschrift „Equal Pay Day ,-“ ist ein klares Statement. „Natürlich gibt es auch noch viele andere HeldInnen des zeitgenössischen Alltags. Wie z.B. die Frauen und Männer, die am Equal Pay Day 2019 auf die Straße gingen, um darauf aufmerksam zu machen, dass Frauen immer noch nicht den gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit bekommen wie Männer“, schreibt wagnerova, Redakteurin und Autorin, in einem der beiden autobiografischen Texte, die sie in ihre autobiografische Tasche gepackt hat.

Mehr Interpretationsspielraum lässt das folgende Gedicht:

Frau Müller lebt im Kühlschrank
beim Käse und beim Fisch
Ja, wird sie denn dabei nicht krank?
Nein, das hält sie frisch!

Die Reime finden sich im Text „Identitäten“, in dem sie ihr Leben beschreibt zwischen ihren Lieblingsstädten Prag und Berlin, zwischen ihren zwei „Exen“, ihren zwei Familien…

Doch zurück zu dem Text, der Bezug auf die rote Tasche nimmt. Er heißt „Mein Traum“. Seine Wichtigkeit unterstreicht Autorin-Packerin durch zwei beigelegte Plüschbällchen mit der Aufschrift „Mein“ und „Traum“. wagnerova träumt von einem Zusammenleben in Freiheit, in einem gewaltfreien konsensorientierten politischen Gemeinwesen. „Meinen Traum träume ich nicht allein und er ist schon alt.“ Sie erinnert daran, dass schon John Lennon, Martin Luther King, Jeanne d’Arc, Holande de Gauche und Angela Davis einen ähnlichen Traum hatten. Das Tütchen voller Samen, das ebenfalls in der roten Tasche Platz gefunden hat, soll sicherlich symbolisieren, dass irgendwann der Samen aufgehen wird.

Deshalb ist wagnerovas Motto: Höre nie auf anzufangen / Fange nie an aufzuhören

Also: Den nächsten Equal Pay Day ,- nicht verpassen!

KS